Home| Impressum| Rechtliche Hinweise| Sitemap| AGB

News Archiv

Leistungsfähiger Biomarker für die vaskuläre Medizin

IMEDOS Anwendertreffen Retinale Gefäßanalyse
Leipzig 2014 vom 30. Mai - 01. Juni

Viel Sonne, ein angenehmes Ambiente im pentahotel Leipzig, erkenntnisreiche Vorträge und intensive fachübergreifende Diskussionen zu den neuen Aspekten der Retinalen Gefäßanalyse sowie ein sehr angeregter Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern dominierten das IMEDOS Anwendertreffen 2014.


Der Augenarzt als Mikroangiologe?!

Seit dem letzten Anwendertreffen 2009 sind die Ergebnisse der Statischen und Dynamischen Gefäßanalyse klinisch konkreter interpretierbar geworden. Dazu trägt die Zunahme an wissenschaftlichen Publikationen zu vielfältigen klinischen Fragestellungen in den unterschiedlichen Fachbereichen der vaskulären Medizin bei. Die Retinale Gefäßanalyse etabliert sich als Untersuchungsmethode für die Mikrozirkulation und ergänzt die bekannten Untersuchungsverfahren für die Makrozirkulation.

Die aktuellen klinischen Aussagen der Retinalen Gefäßanalyse in den verschiedenen Fachbereichen wurden übersichtlich anhand der Ergebnisse sowohl großer epidemiologischer Studien, als auch kleinerer, verschiedene Pathomechanismen untersuchender Studien dargestellt.

Die Statische Gefäßanalyse eignet sich zum Risikoscreening von kardio- vaskulären Erkrankungen und Mikroangiopathien im Körper, zur Beschreibung des Gefäßzustandes und der Prognose von Netzhautdurchblutungsstörungen sowie zum Monitoring von Therapie- und Präventionsergebnissen.


Paradigmenwechsel - hin zur mikrovaskulären Funktionsdiagnostik?

Der Vortrag von Prof. J. Flammer (Basel) zur Rolle der Primären Vaskulären Dysregulation bei der Glaukom-Entstehung arbeitete u.a. die Rolle der Retinalen Gefäßanalyse als modernes Diagnostikverfahren zur Erkennung der vaskulären Dysregulation heraus. In weiteren Vorträgen wurde deutlich, dass die vaskuläre Dysfunktion auch bei anderen Netzhauterkrankungen, wie z. B. bei der diabetischen Retinopathie eine wesentliche Rolle spielt und häufig bereits der Erkrankung vorausgeht. Die Funktionsdiagnostik mit dem Dynamic Vessel Analyzer (DVA) ermöglicht nicht nur eine Quantifizierung von vaskulären Funktionsstörungen sondern auch deren Früherkennung im Unterschied zur Diagnostik anhand visueller Fundusinspektion.


Das Team von Imedos bedankt sich noch einmal bei allen Teilnehmern für die anregende, auch für Imedos sehr nützliche Diskussion, bei allen Referenten für die exzellenten Vorträge  und bei Herrn Prof. Dawczynski für die Tagungsleitung.

Walthard Vilser

Eintrag vom: 23.06.2014


KONTAKT

IMEDOS Systems UG (haftungsbeschränkt)
Am Nasstal 4
D-07751 Jena
GERMANY

Tel: +49-3641-63960
Fax: +49-3641-639612

info(at)imedos.de

Kontaktseite »