Home| Impressum| Rechtliche Hinweise| Sitemap| AGB

News Archiv

Fortsetzung des Jenaer Höhenexperimentes in den Hochalpen

 

 

 

 

 


Am ersten Oktoberwochenende 2014 fand im Berghaus Diavolezza im Oberengadin,Schweiz, auf 3.000 Meter Höhe ein ungewöhnliches Experiment statt. 20 Ärzte des Jenaer Universitätsklinikums, unter ihnen Kardiologen, Angiologen und Rheumatologen, wollten in einem Höhenexperiment Erkenntnisse über die Anpassung des Organismus in großer Höhe sammeln. Unter besonderer Beobachtung stand dabei die Anpassung der Gefäßregulation auf die niedrigere Sauerstoffkonzentration. Diese Regulationsmechanismen sind von Bedeutung bei der pulmonalen Hypertonie, einer Erkrankung, die zu erheblichen Problemen des kardiovaskulären Systems führen kann. Bei den Untersuchungen stand auch die Frage im Mittelpunkt, wie die Gefäßfunktion in großer Höhe von einem Medikament beeinflusst wird, dass an Endothelinrezeptoren bindet. Eine Station im Untersuchungsprotokoll des Experimentes war die Messung der retinalen Gefäßfunktion mit dem Dynamic Vessel Analyzer(DVA) der Firma IMEDOS Systems UG. Die Begleitung des anspruchsvollen Transportes per Seilbahn auf 3.000 Meter und der Aufbau des Geräts wurden durch Gerald Floßmann von IMEDOS unterstützt. Die Daten der Messung des intraokulären Venendruckes von Michael Bärtschi, Optometrist und Experte auf dem Gebiet der Glaukomforschung von der Universität Basel, werden bei der Auswertung des Experimentes helfen, die retinale Zirkulation in großer Höhe besser zu verstehen. Die Ergebnisse dieses ambitionierten Höhenforschungsprojektes werden derzeit ausgewertet und anschließend berichtet. 

 

Dr. Thomas Neumann

Oberarzt der Klinik für Innere Medizin III
Rheumatologie am Universitätsklinikum Jena

Eintrag vom: 23.02.2015


KONTAKT

IMEDOS Systems UG (haftungsbeschränkt)
Am Nasstal 4
D-07751 Jena
GERMANY

Tel: +49-3641-63960
Fax: +49-3641-639612

info(at)imedos.de

Kontaktseite »